Die Entwicklung von Theater und Film (Teil 1)

Im ersten Teil sehen wir uns die Geschichte des Theaters etwas genauer an, wo die Wurzeln sind und wie das Theater weitere Kunstformen beeinflusste.bu223_big_recuttheatre

Im Allgemeinen wird festgehalten, dass Theateraufführungen so wie wir sie kennen, zum ersten Mal im antiken Griechenland, wo auch der Begriff ‘théatron’ herkommt, stattfanden. Wobei schon Steinzeitmenschen Gesang, Tänze und Schauspiel aufführten. Auch in Ägypten gefielen den Pharaonen Akrobat-, Schauspiel- und Musikaufführungen mit Instrumenten wie Trommeln und Hörnern.

Im antiken Griechenland und im alten Rom wurden später immer öfter Festspiele bei Volksfesten aufgeführt, das Publikum wurde größer und letztendlich konnte sich eine Kunstform daraus bilden und die Schauspieler fingen an so ein Einkommen zu verdienen. Komödien sowie ernsthafte Tragödien wurden immer beliebter, Dichter und damalige Autoren wurden bekannter. Die Satire wurde auch zu der Zeit entwickelt, es wurde offen über Politiker gescherzt, bis die es verbaten und Komödien nun mehr die Rolle einnahmen von politischen Konflikten abzulenken.

Stegreiftheater, Mimen, Fiestas, Ballet, Mysterienspiele, Aufführungen in denen weibliche Rollen von Frauen gespielt wurden, all diese Dinge entwickelten das Theater weiter. Besonders Fastnachtspiele im Mittelalter, die mit expliziten Themen gefüllt waren, unterhielt das Publikum auf Marktplätzen, die Kirmes entstand. Nach dem Mittelalter, während der Renaissance, entstand die Oper, Dramen mit viel Dialog, und besonders Komödien wurden wieder angesagter, wie die von Machiavelli. Zum frühen modernen Theater Englands gehörten Schriftsteller wie William Shakespeare und Christopher Marlowe, allgemein war das Theater während der Barockzeit am erfolgreichsten.

Eventuell bildete sich der kommerzielle Theaterbetrieb, Schauspieler reisten mit ihren Truppen durch die Orte, führten Stücke vor und verdienten so ihr Geld, das Volkstheater entstand. Theaterhäuser wurden von allen Bevölkerungsschichten besucht und das Geschäft lief gut. Die Unterhaltung wurde ein immer wichtigerer Punkt und im 19. Jahrhundert, als das Theater einen festen Platz in Deutschland eingenommen hatte, entstanden auch die Dinge wie das Kabarett und zu guter Letzt das postdramatische Theater.